FÖRDERTURM DER IDEEN

SCHÜLERWETTBEWERB IM RUHRGEBIET, IN IBBENBÜREN UND IM SAARLAND

Eines der "Glückauf Zukunft!"-Projekte, die sich an Kinder und Jugendliche richten, war der Schülerwettbewerb "Förderturm der Ideen" im Schuljahr 2016/2017. Sämtliche Schulen der Sekundarstufe I und II sowie alle Berufsschulen und Berufskollegs im Ruhrgebiet, Saarland und Ibbenbüren waren aufgerufen, Ideen einzureichen, wie ihr Umfeld, ihr Stadtviertel, ihr Dorf attraktiver und gutes Zusammenleben gestaltet werden kann. Im Sommer 2017 wurden die Siegerteams gekürt. Für die Umsetzung der besten Ideen stellte die RAG-Stiftung insgesamt bis zu 50.000 Euro pro Gewinneridee zur Verfügung. Informationen über die Sieger des ersten "Förderturm der Ideen"-Wettbewerbs und den Stand der Umsetzungen gibt es hier.

 

ZWEITE RUNDE IM SCHULJAHR 2018/2019

Die Verantwortlichen der RAG-Stiftung waren von dem Engagement und Einsatz der teilnehmenden Teams derart begeistert, dass sie beschlossen haben, den "Förderturm der Ideen" im Schuljahr 2018/2019 zu wiederholen. Er wird im Rahmen der Förderaktivitäten der RAG-Stiftung umgesetzt. Die dort in den Bereichen Bildung, Wissenschaft und Kultur geförderten Projekte wahren das bergbauliche Erbe und halten dieses für zukünftige Generationen lebendig. Auf der anderen Seite sollen mit Blick auf das Ende der Steinkohlenförderung im Dezember 2018 neue Perspektiven in den dann ehemaligen Bergbaurevieren geschaffen und diese zu lebenswerten Regionen weiterentwickelt werden.

Alle Informationen zum "Förderturm der Ideen" im Schuljahr 2018/2019 finden Sie hier.


RAG-Stiftung
RAG-Stiftung
Evonik Industries