"Glückauf-Zukunft!"-Projekte
Highlight-Projekte
Unabhängige Projekte

Highlight

Aus Herkunft Zukunft leben – Dialog der Generationen

25.02.2017 - 01.03.2019

Veranstalter: Katholische Akademie DIE WOLFSBURG

Kategorie: Bürger und Bergbautradition /// Bergbau und Kirche /// Junge Generation/Zur Zukunft des Reviers /// Bildung, Integration, Dialog

Veranstaltungsreihe

Was bleibt vom Bergbau nach der Kohleförderung? Wie lassen sich bergmännische Werte in Gegenwart und Zukunft des Ruhrgebiets übertragen? Darum geht es in einer Vielzahl von Begegnungen und Gesprächen der aufbrechenden jungen Generation mit denen, die das Ruhrgebiet mit ihrer Arbeit und ihrem Leben geprägt haben.
Eine Verständigung über gemeinsame Werte und den Wandel prägender Orte der Arbeits- und Lebenswelt soll auf Exkursionen, Seminaren und vier großangelegten Podiumsveranstaltungen mit prominenten Gästen initiiert werden. Dabei werden die spannendsten und aussagekräftigsten Orte des Bergbaus besucht. Nur wer versteht, wo er herkommt, kann sagen, wo er hin will.

Weitere Informationen finden Sie hier.


09.04.2018 - 31.03.2019

Kumpel – Kaue – Kneipe. Ein Museumsprojekt über Revieridentitäten im Wandel.

09.04.2018 - 31.03.2019

Veranstalter: Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Sozialwissenschaft, Lehrstuhl für Ethnologie , LWL-Industriemuseum Zeche Hannover

Veranstaltungsort: Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Sozialwissenschaft, Lehrstuhl für Ethnologie /// LWL-Industriemuseum Zeche Hannover

Kategorie: Bildung, Integration, Dialog

Projektseminar und Ausstellung

Das Kooperationsprojekt zwischen dem Lehrstuhl für Ethnologie der Ruhr-Universität Bochum und dem LWL-Industriemuseum Zeche Hannover widmet sich sowohl der Erforschung als auch der musealen Aufarbeitung jener Revieridentitäten, die im Zäsurjahr 2018 im Zuge der Einstellung der Steinkohlenförderung im Ruhrgebiet neu entstehen bzw. kreativ ausgehandelt werden. Das zweisemestrige Projektseminar versteht den "Abschied von der Steinkohle" als einen die Alltagskultur vieler Menschen beeinflussenden Einschnitt, der auf lokaler Ebene von unterschiedlichen Übergangsritualen begleitet wird. Rituale sind vielschichtige, zeremonielle und universelle Handlungskomplexe, bei denen das Kulturwesen Menschen ein differenziertes Spektrum an soziokulturell normierten Praxisformen zelebriert und inszeniert. Passagerituale besitzen in zahlreichen Gesellschaften ganz konkrete Funktionen: sie schaffen Orientierung, spenden emotionale Sicherheit und manifestieren ein übergreifendes Wertesystem. Die rituelle Bewältigung des "Abschieds von der Steinkohle im Ruhrgebiet" wird zunächst durch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars im Rahmen von Feldstudien erforscht. Im zweiten Teil werden die Resultate dieser Untersuchungen in materielle Arrangements, Exponate, Artefakte und andere Formen der musealen Repräsentation überführt.

Die Laborausstellung "Kumpel – Kaue – Kneipe: Revieridentitäten im Wandel" wird der Öffentlichkeit im März 2019 im LWL-Industriemuseum Zeche Hannover in Bochum präsentiert.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Sozialwissenschaft, Lehrstuhl für Ethnologie
Universitätsstraße 150
44801 Bochum

LWL-Industriemuseum Zeche Hannover
Günnigfelder Straße 251
44793 Bochum


27.05.2018 - 27.01.2019

Kunst-Film-Projekt "Minenspiel" von Simone Zaugg

27.05.2018 - 27.01.2019

Veranstalter: DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst

Veranstaltungsort: DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst

Kategorie: Bürger und Bergbautradition /// Kultur, Kunst, Musik

Das Kunst-Film-Projekt "Minenspiel" begleitet in einem filmischen Dialog die Region rund um das Bergwerk in Ibbenbüren vor seiner endgültigen Schließung Ende 2018. Die künstlerische Auseinandersetzung führt im noch bestehenden Kontext des laufenden Bergwerkes zu den Menschen, zu ihren Arbeitsprozessen im Bergwerk und gibt Ein- und Ausblicke in das Leben unter und über Tage. Simone Zauggs künstlerische Begleitung der Kumpel von Ibbenbüren und der Menschen im Umfeld von diesem Bergwerk, fokussiert den historischen Moment, bevor die "letzte Stunde" des deutschen Steinkohlebergbaus schlägt, untersucht aber auch die Ränder, die Zweige und Nebenschauplätze dieses einschneidenden Ereignisses und transformiert dieses komplexe Gefüge in künstlerische Interventionen und in ein filmisches Dokument. Ziel ist es, in respektvoller Zusammenarbeit mit den Menschen, einen spannenden, einschneidenden und trotz des nahenden Endes in die Zukunft weisenden Moment festzuhalten und diesen einer großen Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Simone Zaugg ist eine international arbeitende Künstlerin mit viel Erfahrung in spektakulären, raumgreifenden Installationen und Videos.

Die Finissage mit Filmpremiere findet am 27. Januar 2019 im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst statt.

Weitere Informationen finden Sie hier.

DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst
Klosterstraße 10
48477 Hörstel


06.07.2018 - 22.09.2019

Fotoausstellung "Zechen im Westen"

06.07.2018 - 22.09.2019

Veranstalter: LVR-Industriemuseum St. Antony Hütte

Veranstaltungsort: LVR-Industriemuseum St. Antony Hütte

Kategorie: Bürger und Bergbautradition /// Kultur, Kunst, Musik

Mit ausgewählten Fotografien aus den Beständen des Ruhrmuseums und des LVR-Industriemuseums zeigt die Ausstellung "Zechen im Westen" den "Lebenszyklus" einer Steinkohlezeche von den Anfängen auf der "grünen Wiese" über die Hochphase der Kohleförderung und -verarbeitung hin zum Zechensterben und der Nachnutzung.

Öffnungszeiten: Di-Fr, 10-17 Uhr; Sa-So, 11-18 Uhr

Weitere Informationen finden Sie hier.

LVR-Industriemuseum St. Antony Hütte
Antoniestraße 32-34
46119 Oberhausen


16.09.2018 - 17.03.2019

Stoffwechsel. Die Ruhrchemie in der Fotografie

16.09.2018 - 17.03.2019

Veranstalter: LVR-Industriemuseum , LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen

Veranstaltungsort: LVR-Industriemuseum Peter-Behrens-Bau /// Kleines Schloss LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen

Kategorie: Kultur, Kunst, Musik

Das LVR-Industriemuseum und die LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen zeigen die Ausstellung "Stoffwechsel. Die Ruhrchemie in der Fotografie". Im Mittelpunkt steht die Arbeit vieler, auch prominenter Fotografen wie z. B. Albert Renger-Patzsch, die das Unternehmen "Ruhrchemie" in  Oberhausen-Holten im Bild festgehalten haben.

Öffnungszeiten: Di-Fr, 10-17 Uhr; Sa-So, 11-18 Uhr

Weitere Informationen finden Sie hier.

LVR-Industriemuseum Peter-Behrens-Bau
Essener Straße 80
46047 Oberhausen

Kleines Schloss LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen
Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen


Filter zurücksetzen

 

 


RAG-Stiftung
RAG-Stiftung
Evonik Industries