These 58

In Zukunft hängt die Prosperität und Attraktivität von Ballungsräumen unter anderem von folgendem gesellschaftlichen Faktor ab: Insbesondere polyzentrische Ballungsräume verfügen über einen gemeinsamen Verkehrsverbund für den öffentlichen Verkehr. Eine kostengünstige, infrastrukturelle Vernetzung in hoher Qualität ist selbstverständlich.

Ergebnis

Der überwiegende Anteil von 97 Prozent der Experten sieht in einem schlagkräftigen Verkehrsverbund einen wesentlichen Erfolgsfaktor für polyzentrische Ballungsräume. Aber nur für 59 Prozent der Befragten ist es sicher oder wahrscheinlich, dass es den bestehenden Verkehrsverbünden gelingt, das geforderte Maß an Qualität zu liefern.

Expertenmeinung

In Zukunft hat das Auto eine weniger große Bedeutung für die Mobilität als heute. Vielmehr werden die Hochgeschwindigkeitsverbindungen eng mit der Mikromobilität innerhalb der Ballungszentren vernetzt sein. Auch werden die Kommunen bei ihren Investitionen mehr auf den Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs als auf die Förderung des motorisierten Individualverkehrs durch den Straßenbau setzen. Zum Verkehrssystem der Zukunft gehört für die Experten, dass sich Verkehrsbetriebe innerhalb polyzentrischer Ballungsräume in einem schlagkräftigen Verkehrsverbund organisieren, der in der Lage ist, den Bürgern über die Stadtgrenzen hinaus öffentliche Anbindungen von hoher Qualität anzubieten.

Dabei besteht nach Meinung einiger Experten im Ruhrgebiet noch Nachholbedarf. Aufgrund der starken kommunalen Strukturen des öffentlichen Personennahverkehrs bleiben die Angebote des Verkehrsverbunds Ruhr unter den Möglichkeiten und auch hinter den Erwartungen der Bürger zurück.

Stimmen Sie dieser Aussage zu?

stimme gar nicht zu: 0%
eher nicht zu: 0%
unentschieden: 4%
eher zu: 56%
stimme völlig zu: 41%

Tritt dieses Ereignis ein?

sicher nicht: 0%
unwahrscheinlich: 4%
möglich: 37%
wahrscheinlich: 52%
sicher: 7%
Zurück zur Übersicht

RAG-Stiftung
RAG-Stiftung
RAG-Stiftung