Städtebauliches Kolloquium: Junges Ruhrgebiet

Das städtebauliche Kolloquium der TU Dortmund bringt Entscheider, Wissenschaftler, Experten und Studierende aus der Region zusammen und gibt kreative Anstöße für die städtebauliche Weiterentwicklung von Ballungsräumen. Die Veranstaltungen im Sommersemester 2017 stehen unter dem Motto "Junges Ruhrgebiet. Impulse für eine innovative Region" und verteilen sich auf drei Tage mit jeweils eigenen Schwerpunkten:

Tag 1, 25. April 2017: Junges Ruhrgebiet: attraktiv und cool (>> Hier geht's zum Rückblick von Tag 1)

Wo liegen die Ansatzpunkte für mehr Attraktivität im Ruhrgebiet? Welche Interessen und Bedürfnisse hat die junge Generation an ihr Lebensumfeld?

Tag 2, 16. Mai 2017: Junges Lebensgefühl: kreativ und urban

Wie können die gebaute Umwelt und der Städtebau die Identifikation mit der Region befördern? Welche Konzepte sind für ein urbanes Lebensgefühl notwendig?

Tag 3, 20. Juni 2017: Junges Wohnen: experimentell und zentral

Wie sieht die Wohn- und Arbeitswelt von morgen aus? Welche Rolle spielen flexible Wohnkonzepte für junge Haushalte? Und welche Anforderungen stellen Studierende an Wohnung und Wohnquartier?


Die Veranstaltungen finden jeweils von 18 bis 21 Uhr in der TU Dortmund statt. Mehr dazu hier.


Veranstalter:

Technische Universität Dortmund, Fakultät Raumplanung
Fachgebiet Städtebau, Stadtgestaltung und Bauleitplanung
Telefon: 0231-755 2241, stb.rp(at)uni-dortmund.de, www.raumplanung.tu-dortmund.de/stb
Netzwerk Innenstadt NRW, Münster www.innenstadt-nrw.de/aktuell/
ILS Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung gGmbH, Dortmund, www.ils-forschung.de
RAG-Stiftung, Essen, www.rag-stiftung.de

Mit Unterstützung von:

Fachhochschule Dortmund, Fachbereich Architektur, www.fh-dortmund.de
Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung e.V., www.srl.de
Informationskreis für Raumplanung e.V.
Deekeling Arndt Advisors in Communications GmbH, Düsseldorf


RAG-Stiftung
RAG-Stiftung
RAG-Stiftung