#NextLevelRuhr – der Hackathon für alle

18. bis 19. November 2017

 

First things first: Was ist ein Hackathon? Die Wortschöpfung aus "to hack" und "Marathon" deutet es schon an – es wird intensiv. Das Format kommt aus der IT-Welt. Es richtet sich aber ausdrücklich an alle, die kreativ denken können und sich einbringen wollen!

Darum geht es konkret: Ihr entwickelt in 24 Stunden eine spannende Idee und überzeugt am Ende unsere Jury davon. Eine Idee wozu? Zum Ruhrgebiet, logisch! Denn im Ruhrgebiet geht ein Jahrhundertwandel vor sich. Der einst omnipräsente Steinkohlenbergbau verabschiedet sich, neue Industrien, neue Dienstleistungen und Technologien kommen. Und mit ihnen verändert sich die Art, wie wir zusammenleben. Unter jungen Menschen ist die Haltung zur Region gespalten. Für diejenigen, die im Pott leben, ist er ein Hort von Szene-Avantgarde und Vielfalt. Für Außenstehende gilt er hingegen als uncool.

Mit euch und euren Ideen wollen wir dazu beitragen, das Ruhrgebiet zu einer guten Adresse für alle jungen Leute zu machen. Wie? Mit #NextLevelRuhr – der Hackathon für alle.

Hipster, Nerd, Zugezogener, Weggezogener, Schüler, Auszubildender, Student oder Berufstätiger, Softwareentwickler, Designer, Künstler oder BWLer – mit einer Idee in der Tasche oder noch im Kopf. Bewerben könnt ihr euch alleine oder schon im Team. Jeder, der sich dem Ruhrgebiet verbunden fühlt und es verändern will, ist aufgerufen, mitzumachen und seine Ideen für ein attraktiveres Revier einzubringen. So vielfältig wie das Ruhrgebiet ist, so bunt soll auch der Teilnehmerkreis sein. Eine Restriktion gibt es allerdings: Das Mindestalter beträgt 18 Jahre.

Die Teilnahme an #NextLevelRuhr ist kostenfrei. Für die Tickets zahlt ihr bei der Anmeldung 30 Euro "Pfand", das ihr am Veranstaltungstag direkt zurückerhaltet.

Du meldest dich oder dein Team über das Widget rechts oben auf unserer Seite an. Start ist der 18. November 2017 um 11:00 Uhr im LVR-Industriemuseum in Oberhausen.

Der Einlass ist ab 10:00 Uhr. Nach der Registrierung bekommen alle eine kurze Einführung. Anschließend bilden sich die Teams. Die Teamgröße sollte sich zwischen fünf und acht bewegen. Ihr sucht euch einen Arbeitsplatz. Und dann geht es los: "hacken", essen, ausruhen!! Zwischendurch wird es Impulsvorträge geben – zur Inspiration oder Motivation. Übernachten könnt ihr vor Ort in eurem Schlafsack oder in einer Jugendherberge in der Nähe. Ein Shuttlebus bringt euch dorthin.

Am nächsten Tag geht es weiter: "hacken", essen, "hacken"!! Dann der Höhepunkt: Ihr präsentiert euer Projekt vor der Jury. Kurz und knapp, auf den Punkt. Die besten Ideen wollen wir weiterverfolgen. Außerdem werden die drei Siegerideen mit einem Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro (1. Preis), 2.500 Euro (2. Preis) und 1.000 Euro (3. Preis) ausgezeichnet.

Ach ja, ein 24-Stunden-Catering versorgt euch mit reichlich Energie. Denn mit knurrendem Magen und Durst "hackt" es sich schlecht.

Es sollen Ideen entwickelt werden, wie das Ruhrgebiet in den nächsten 10 Jahren attraktiver und lebenswerter werden kann. Mögliche Themenrubriken sind Digitale Transformation, Lebensqualität und Perspektive sowie Organisation und Beteiligung. Mehr Infos zu den Themen gibt es hier.

Mit Laptop, Ladegerät, Schreibutensilien und deiner Teilnahmebestätigung bist du für den Hackathon bestens gerüstet! Um Essen, Getränke, WLAN sowie Plätze zum Arbeiten und Ausruhen kümmern wir uns. Zum Übernachten solltet ihr euren Schlafsack sowie euer persönliches Schlaf- und Waschzeug mitbringen. Wir stellen Betten im nahegelegenen Hostel und Liegen in einem separaten Schlafraum im LVR-Museum bereit.

Super! Melde dich hier ganz einfach an und klicke auf "Jetzt registrieren". Dann kommst du auf unser Anmeldeformular. Die Plätze sind begrenzt, also nicht lange überlegen. Wir freuen uns auf dich!

Eventbrite - #NextLevelRuhr – der Hackathon für alle

 

Weitere Infos? Klar!

Die Jury

Konzernlenker, Jugendforscher, Gründer, Investoren. Menschen, die selbst schon viel bewegt haben, prämieren eure Ideen. Sie wissen, auf was es im Revier ankommt und wollen mit euch und euren Projekten die Region zu einem besseren Ort machen.

Die Redner

Erfahren wie Zukunftsforscher die Städte von morgen sehen? Oder hören, wie man mit dem Werkzeugkasten der Psychologie eine Million Euro gewinnt? Die Redner tragen Euch mit ihren kurzen Präsentationen durch das Wochenende – zur Inspiration oder zur Abwechslung.

Die Initiatoren

Die RAG-Stiftung fühlt sich dem Ruhrgebiet und seiner Menschen verpflichtet. Sie hütet das Erbe des Steinkohlenbergbaus und will daraus gemeinsam mit euch eine Region weiterentwickeln, in der ihr gerne lebt.

Weiterlesen


Teilnahmebedingungen

Die Teilnahmebedingungen findest du hier.


RAG-Stiftung
RAG-Stiftung
RAG-Stiftung